Lesepate/in oder lernpate/in werden

 

Über 800 lokale Vermittlungen und Koordinatoren suchen in Deutschland Lese- und Lernpaten.  Wir hoffen, dass Sie sich die Sache mit der Lese- oder Lernpatenschaft einmal durch den Kopf gehen lassen und sich vielleicht dann bei einer nahegelegenen Vermittlungsstelle melden.

Die nächstgelegene Vermittlungsstelle finden Sie ganz einfach über das GOOGLE Suchfenster. Sie geben 3 Worte dort ein. Die ersten beiden sind der Name Ihres Ortes und das Wort ehrenamtlich. Das dritte Wort ist eins der nachfolgenden rot gedruckten. Es kann in schwarz eingegeben werden. Wenn Sie nach dem Abschicken des Fensterhinhalts keine zufriedenstellende Hinweise auf eine passende Vermittlung finden, dann probieren Sie es nochmal mit einem anderen der rot gedruckten Worte.

Wenn sie Lesepate/in werden wollen, kommen folgende Suchworte in Frage: Lesepaten, Netzwerk Vorlesen, Lesestart, Sprachpaten, Leselernhelfer, Lesementoren (die letzten beiden eher in Norddeutschland).

Wenn Sie Lernpate/in werden wollen, kommen folgende Suchworte in Frage: Hausaufgabenhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe.Wenn Sie Student sind sollten Sie nachsehen ob in Ihrem Ort ein Vertreter des Netwerks Studenten bilden Schüler vorhanden ist.

Die Vermittlungen sind Lokalbüros der grossen Wohlfahrtsorganisationen, Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen,
Schulen und Bibliotheken aber auch Privatinitiativen.  In großen Städten werden Lesepatenschaften in einer ganzen Kette von Schulen oder KITA’s organisiert. In kleinen Gemeinden reicht schon die Stadtbibliothek oder die einzige Grundschule.

 Posted by at 14:38