Startseite

 
Lesepaten gesucht

Als Lesepate sind Sie der Star der Veranstaltung. Kein Publikum ist aufmerksamer und lebendiger als das der Kinder. Sie gehen Sie 1-2 Stunden pro Woche in eine KITA, Grundschule, Gemeindebibliothek u.ä. und lesen dort für eine kleine Gruppe von 4-5 Kindern altersgerechte Texte vor. Meistens helfen Ihnen Lehrer, Eltern oder Bibliotheksleiter bei der Auswahl. Soweit wie möglich lassen sie auch ein Kind vorlesen. Sie ermuntern zu Kommentaren und Fragen. Diese, Ihre persönliche Fangemeinde ist nicht groß aber treu, und sie kommt jede Woche wieder und meldet Fortschritte. Lust am Lesen bringt Lust am Lernen.

Wichtig ist, dass die Besetzung der Gruppe nicht zu oft wechselt  sodass die Lesepatin ein persönliches Verhältnis mit jedem Kind entwickeln kann, daher der Name ‚LesePatin“ oder ‚LesePate“. Übrigens, Männer übernehmen Lesepatenschaften viel öfter als man gemeinhin vermuten möchte.

Vorlesen ist ähnlich wie Singen. Viele haben es noch nie probiert und glauben, sie könnten es nicht. Wenn sie durch Zufall mal in die Lage kommen, es doch zu probieren, sind sie ganz erstaunt, wie leicht das ist und wieviel Freude es macht. Manche Lesepaten entdecken sogar an sich kleine Schauspielertalente. Das hilft beim Vorlesen vor Kindern.

Wie Sie Lesepate/in werden können steht auf der nächsten Seite lesepate/in oder lernpate/in werden

Lernpaten gesucht

Lernpaten ist ein Oberbegriff, zu dem natürlich auch die Lesepaten gehören. Ehrenamtliche Lernpaten kümmern sich aber nur um ein Kind und passen sich ganz dem Bedarf des Kindes an entweder im Rahmen von Hausaufgabenbetreuung oder/und von Nachhilfe für spezielle Lerngebiete. Ein ehrenamtlicher Lernpate bekommt kein Geld. Jedesmal wenn er zu dem Kind oder Jugendlichen kommt bringt er dafür ein Geschenk mit: seine Zeit, seinen Enthusiasmus und seine Geduld. Er kann sich besser als andere in die Lage des Kindes oder Jugenlichen versetzen und verstehen, was für den jungen Menschen auf dem Spiel steht.

Man braucht kein Erziehungsexperte zu sein, um zu wissen dass Bildung nicht nur unabdinglich ist für die Zukunftschancen eines Kindes sind sondern auch für die Zukunft unserer Gesellschaft. Bürger ohne ein Mindestmaß an Bildung sind auf lange Sicht eine Gefahr für die Demokratie und eine Belastung der Volkswirtschaft. Das Problem ähnelt dem der Umwelt und des Klimawandels. Man merkt erst von der Gefahr, wenn es schon fast zu spät ist.

Lernpaten werden zunehmend für die Integration von Migrantenkindern gebraucht.

Wie Sie Lernpate/in werden können steht auf der nächsten Seite lesepate/in oder lernpate/in werden

 Posted by at 10:35